„Juble, jauchze, frohlocke aus ganzem Herzen und freue dich

Gepostet am

Bischof Oliver Gehringer

„Juble, jauchze, frohlocke aus ganzem Herzen und freue dich – in deiner Mitte ist der Herr dein Gott, und erneuert seine Liebe zu dir!“ Dieser Zuruf Gottes, dieser Aufruf zur Freude, vor langer Zeit an ein unterdrücktes Volk ergangen, hat Geschichte gemacht, bis heute. Im Auf und Ab der Weltgeschichte, der Geschichte von Nationen, Völkern und Staaten, auch in der Lebensgeschichte einzelner Menschen, hatte er immer wieder seine ermutigende Wirkung, und bis heute nichts davon eingebüßt. Man kann unmöglich beschreiben was da in einem vorgeht, am besten lässt man sich einfach von seiner zuversichtlichen Stimmung erfassen, und geht ganz darin auf, lässt es sich zu Herzen gehen, und davon berühren. Es entspricht ja der tatsächlichen Urerfahrung, dass einem auch in scheinbar hoffnungslosen Umständen immer wieder Licht und Kraft zuteilwerden kann. Ein glaubender und gläubiger Mensch kennt die unerschöpfliche Quelle der Hoffnung, und hält sie sich in der Not immer wieder vor Augen, dabei versucht er, mit der Kraft die ihm gegeben ist, und selbst unter Tränen, den Funken Freude im Herzen nie verglimmen zu lassen, sondern aufrecht zu erhalten, um das Feuer wieder zu entfachen. Es sind nicht nur Trostworte, ausgesprochen um zu beruhigen oder zu beschwichtigen, sondern es ist die Wahrheit Gottes, die diesen Zuruf erst zur Wirklichkeit werden lässt. Verstärken kann man diese Wahrheit, indem man sich aktiv anderer Menschen annimmt, die Hilfe, Ermutigung, Zuspruch und Hinwendung ebenso brauchen wie Freude und Hoffnung. Denn dann setzt man spürbar das in die Welt, worauf man auch selbst angewiesen ist und worauf man seine ganze Hoffnung baut: den „Frieden Gottes, der alles Verstehen übersteigt“, die „Freude Gottes, die alles Leid, und jede Not verwandelt!“. Es erleichtert den Glauben, dass der Herr schon nahe ist, dass wir schon in Gemeinschaft mit ihm leben. Deshalb gilt heute, mehr denn je: Freue dich zu jeder Zeit, der Herr ist nahe! Schon leuchtet uns das Licht der Heiligen Nacht entgegen, und lässt uns sein Kommen mit Freude erwarten. (BOG)

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s