Gott, der uns in einer ruhelosen und bedrängten Zeit

Gepostet am

Bischof Oliver Gehringer

Gott, der uns in einer ruhelosen und bedrängten Zeit, seine Botschaft vom Heil und seiner Hilfe zuspricht; der uns unsere Würde wieder zurück gibt, seine Kinder nicht nur zu heißen sondern auch zu sein, und in seiner Liebe den Wert eines jeden einzelnen bezeugt, der uns zu den Quellen führt, die unseren Lebensdurst stillen, segne uns, und lasse uns mit offenen Ohren und Augen hören und sehen, verstehen und begreifen, und mit offenem Herzen auf seine Zusage vertrauen.

Er mache uns bewusst, dass er das Heil für jeden von uns will, und nicht unseren Untergang, er uns eine Hoffnung gibt, die Furcht und Angst überwindet, eine Zuversicht schenkt, die alle Zweifel auslöscht, und den Glauben in uns stärkt, der die Visionen vom Frieden und einer friedvollen Welt Wirklichkeit werden lässt.

Er lasse uns erkennen, dass wir mit seiner Hilfe diese Welt, in der wir leben und sind, auch retten können, weil er in uns ein Licht entzündet, obwohl es oft finster aussieht, er uns neu beginnen lässt, selbst wenn wir mutlos sind; er uns auffordert das Leben zu wagen, auch wenn alles aussichtslos erscheint, weil er der Herr, unser Gott ist, der uns in seiner Hand hält, Geborgenheit schenkt, und Heimat gibt.

Er lasse uns begreifen, dass wir dazu aber auch unseren Beitrag leisten müssen, weil er ohne unser Wollen und Zutun, in uns nichts bewirken und vollbringen kann; weil er ohne unsere Zustimmung und unsere Bereitschaft, ohne unsere Einsicht und Mitarbeit, nichts bewegen und verändern will, weil er ohne unser Vertrauen auch die Sehnsucht nicht zu stillen vermag.

Er mache uns bereit, uns ganz und gar auf ihn einzulassen, zuzulassen, dass er mit und an uns wirkt, durch uns die Welt zum Guten wendet, und für uns Frieden bereitet, und lasse uns erkennen, wie und durch wen er uns führt, damit wir den Weg nicht verlassen und die Orientierung nicht verlieren.

Er segne uns in seiner Güte, begleite uns in seiner Liebe, umarme uns in seinem Erbarmen, und führe uns in seine Vollendung. Er segne uns mit der Fülle seiner Gnade, führe uns an lebenspendende Oasen und zu durststillenden Wassern, die nie versiegen, gebe uns Gelassenheit und hülle uns in den Mantel der Geborgenheit.

Er segne uns, mache unseren Glauben stark, unsere Hoffnung groß, unser Vertrauen tief, und unsere Liebe hell wie das Licht des neuen Morgens, damit wir selbst zum Segen werden, zum Werkzeug seines Friedens in seiner Hand.

Allen Freunden, einen gesegneten Donnerstag, der zweiten Adventwoche!

+Bischof Oliver Gehringer

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s