Erlösung ist für alle möglich

Gepostet am

Bischof Oliver Gehringer

Erlösung ist für alle möglich, und steht für jeden offen. So unvorstellbar und ungeheuerlich das auch für einige klingen mag, und auch wenn einige verständnislos den Kopf darüber schütteln werden, aber sie ist allen gewährt, die sich ihrer „Sünden“, das heißt ihrer Schuld im Ungehorsam gegenüber Gottes Willen bewusst sind (oder werden), bereuen, und sich zur erlösenden Bitte um Vergebung durchringen. Mit Jesus kam die Erlösung in diese Welt, und seine Erlösungstat ist für alle getan, die nicht leugnen selbst daran schuld zu sein, sondern sich der Güte und der Barmherzigkeit Gottes anvertrauen. Die Bibel und die biblische Geschichte lehrt uns den Ur-Fall vom Einbruch der menschlichen Schuld, und schildert zugleich die Grundzüge des schuldigen Verhaltens menschlicher Schwachheit und Unzulänglichkeit: Adam wälzt die Schuld auf Eva ab, Eva wälzt sie auf die Schlange ab. Niemand kann sich zu der alles verändernden und erlösenden Bitte durchringen: „Herr, sei mir gnädig!“ So entsteht Feindschaft statt Versöhnung, Spaltung statt Gemeinschaft, Trennung statt Verbundenheit, und führt letztlich zum Ausschluss, statt zum Leben im Paradies. Eva – das Leben – , die „Mutter aller Lebendigen“, ist von diesem Makel der Schuld geprägt und gibt ihn an alle Menschen weiter. Soweit die traurige Geschichte vom Sündenfall, eine Episode der menschlichen Geschichte, die in ihren Folgen zwar furchtbar wurde, aber Gottes unbedingte Liebe zu uns nicht beeinträchtigen konnte und auch weiterhin nicht kann. Denn Gott hat uns mit allem Segen seines Geistes gesegnet durch unsere Gemeinschaft mit Christus im Himmel, und wir sind zum Lobpreis seiner herrlichen Gnade und zum Lob seiner Herrlichkeit bestimmt. Der Advent eröffnet uns die einmalige Gelegenheit, uns über unsere Schuld und unser oft schuldhaftes Verhalten, gegenüber unseren Mitmenschen, gegenüber der ganzen Schöpfung und gegenüber Gott bewusst zu werden, in unserem Verhalten etwas zu ändern, umzukehren und zu bereuen, damit die Liebe Gottes, die in Jesus menschliche Gestalt angenommen hat, auch in unsere Herzen eindringen und uns damit erfüllen kann. Schon strahlt uns das klärende und versöhnende Licht aus der Krippe Bethlehems entgegen, und will uns damit durchfluten. Noch haben wir Zeit uns zu ändern. Wir sollten diese Chance nutzen! (BOG)

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s