Er kommt, er kommt, in Herrlichkeit

Gepostet am

Jesus kommt! Ist er uns willkommen? Löst dies spontane Freude und Erwartung bei uns aus?

Du, Bethlehem Efrata, die du klein bist unter den Städten in Juda, aus dir soll mir der kommen, der in Israel Herr sei, dessen Ausgang von Anfang und von Ewigkeit her gewesen ist.

Micha 5,1

Er kommt, er kommt, in Herrlichkeit,
macht eure Herzen auf und weit!
Er, wahrer Gott, wird Mensch für mich.
Ich lob` dich, Gott, ich preise dich!
Weil du gekommen bist, mein Herr,
schreckt mich der Teufel gar nicht mehr.
Du bist mein Schild und großer Lohn.
Ich danke dir, o Gottessohn!

Frage: Worüber können wir beim Nachdenken über die Menschwerdung Gottes in Jesus staunen?

Vorschlag: Gott hat uns erwählt vor Grundlegung der Welt. (Epheser 1,4) Jesus war schon von Ewigkeit her, so sagt es unser Tagesvers. Er soll mein alleiniger Herr sein; mein Denken, Handeln und Trachten soll zu seiner Ehre gereichen. „Danke, dir, Herr Jesus, dass du auf diese Erde gekommen bist, mein Herz steht dir offen. Amen.“

Besuchen Sie Christlicher Glaube und christliche Mystik auf: http://meister-eckhart.ning.com/?xg_source=msg_mes_network

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s