Tut nichts aus Eigennutz oder um eitler Ehre willen

Gepostet am

Rechthaberei und Überheblichkeit sollen uns nicht beherrschen - wir Christen sollen uns in Demut üben und uns gegenseitig mit Respekt begegnen.

Tut nichts aus Eigennutz oder um eitler Ehre willen, sondern in Demut achte einer den andern höher als sich selbst.

Philipper 2,3

Lasst uns nicht nach eitler Ehre trachten,
nicht nach dem Reichtum unsres Nächsten schmachten,
denn solches Handeln führt uns weg von Gottes Liebe,
da locken uns die bösen, düstren Feindestriebe.

Frage: Aber man muss sich doch selbst verwirklichen können im Leben, oder nicht?

Vorschlag: Die Bibel zeigt uns einen ganz anderen, verheißungsvollen Weg auf, um ein erfülltes und gesegnetes Leben zu haben. Psalm 111,10 lehrt uns: „Die Furcht des Herrn ist der Weisheit Anfang. Klug sind alle, die danach tun. Sein Lob bleibet ewiglich.“ Wer diesen Vers und den heutigen Tagesvers befolgt, der ist auf dem richtigen Weg, Gott und den Nächsten zu lieben, Gott wird uns daraufhin Segensströme senden.

Besuchen Sie Christlicher Glaube und christliche Mystik auf: http://meister-eckhart.ning.com/?xg_source=msg_mes_network

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s