Gott, der sich in seiner Menschwerdung und in seinem Leiden

Gepostet am

Bischof Oliver Gehringer

Gott, der sich in seiner Menschwerdung und in seinem Leiden, aus Liebe hingegeben, und in seinem Tod und seiner Auferstehung, Erlösung, Versöhnung, Heil und ewiges Leben für uns bereitet hat, segne uns, und lasse uns seine Liebestat richtig verstehen und begreifen, damit wir im Glauben, aus Liebe, in der Hoffnung strahlen.

Er mache uns bewusst, dass er kein Opfer von uns braucht oder notwendig hat, denn man kann ihm weder bezahlen noch mit ihm handeln, weil sein Tun und Wirken aus Liebe zu uns geschieht, und er nichts als unsere ehrliche, aufrichtige und authentische Liebe will.

Er lasse uns erkennen, dass kein Opfer, wie immer es auch aussehen mag, es definiert ist, oder von anderen verlangt wird, gerechtfertigt ist oder gefallen vor ihm findet, denn er hat uns das Leben geschenkt damit wir es in Fülle haben, und nicht damit wir es für sinnlose Opfer aufgeben, die niemanden etwas bringen.

Er lasse uns begreifen, dass einzig unsere Liebe, unsere Hingabe, unser Vertrauen und unser Glaube zählt, die Hoffnung, die wir haben, wenn wir unsere Herzen öffnen, um mit der Stimme der Seele und in der Sprache der Liebe zu ihm rufen, und in unserem Reden, Denken, Tun und Handeln versuchen es seiner Liebe zu uns gleich zu machen.

Er mache uns bereit, den rechten Moment zum Handeln zu erkennen, ebenso, wann die Zeit zum Schweigen und Hören da ist, damit wir nicht übersehen, wenn unser Einsatz als Antwort für seine Liebe gefordert ist, und nicht überhören, wenn er uns ruft, uns dem Nächsten in Liebe zuzuwenden.

Er segne das Wachstum unseres Glaubens, die Früchte unseres Dienstes, die Hingabe unseres Herzens, unsere Zuwendung zum Nächsten.

Er segne uns, senke den Samen seiner Güte in unsere Herzen ein, lege seinen Segen auf unser Denken, Fragen und Handeln, und bewahre uns in seinem Segen, damit wir nichts zu fürchten brauchen.

Er segne uns, gebe der Liebe und dem Glauben reiche Frucht in uns, lasse die Hoffnung und das Vertrauen in uns wachsen, und mache uns zum Segen für die Welt, in die wir gestellt und berufen sind.

Allen Freunden, einen gesegneten 33. Sonntag im Jahreskreis (vorletzter Sonntag im Kirchenjahr, 25. Sonntag nach Pfingsten, 24. Sonntag nach Trinitatis), am Gedenktag des Heiligen Leopold, Markgraf von Österreich (Landespartei von Wien und Niederösterreich)!

+Bischof Oliver Gehringer

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s