Gott, der uns mit unterschiedlichen Gaben beschenkt hat

Gepostet am

Bischof Oliver Gehringer

Gott, der uns mit unterschiedlichen Gaben beschenkt hat, mit verschiedenen Fähigkeiten, Talenten und Begabungen ausgestattet, und uns einen Geist gegeben hat, eine Taufe, und eine Hoffnung, damit wir uns gegenseitig ergänzen und zur Einheit finden, nicht um uns voneinander zu trennen, segne uns, und helfe uns dabei, nichts unversucht zu lassen, um eine Einheit im Glauben zu suchen und zu finden.

Er mache uns bewusst, dass wir noch viel an unseren unterschiedlichen Einstellungen zu ändern haben, um zur Einheit zu finden, weil wir zwar an das Gleiche glauben, aber noch zu viele verschiedene Strukturen und hierarchische Positionen haben, die im Laufe der Zeit gewachsen sind, und mehr trennen als miteinander verbinden. Er lasse uns erkennen, dass wir in unserem Streben nach Macht und Einfluss, das Wesentliche am Glauben vergessen haben, nämlich worum es wirklich geht, woran wir glauben, wer Christus war und ist, und was er für uns alle getan hat.

Er lasse uns begreifen, dass wir dazu berufen und beauftragt sind, in der Nachfolge den Weg zu gehen, den Christus uns voraus gegangen ist, und nicht um unsere eigenen Richtungen einzuschlagen, und den Grund warum wir losgegangen sind, darüber zu vergessen oder unseren Auftrag zu vernachlässigen.

Er mache uns bereit, unsere Herzen zu öffnen, statt uns hinter Herzensenge zu verschanzen, aktiv und mit Liebe auf sein Wort zu hören, statt in Lieblosigkeit und Trägheit zu verfallen, den Weg des Glaubens und der Hoffnung auf Einheit zu gehen, statt unsere eigenen Pfade zu wählen, die uns immer mehr voneinander distanzieren und trennen, und den gemeinsamen Nenner, das Verbindende zu suchen, und nicht auf kleinliche Unterschiede hinzuweisen.

Er segne uns, und wende sich uns zu mit seiner Huld und Güte. Er segne uns, und bewahre uns in der Liebe seines Sohnes.

Er segne uns, und erhalte uns in der Einheit des Heiligen Geistes.

Er segne uns, führe uns zusammen, helfe uns Spaltungen und Trennung zu überwinden, lasse uns auf das Wesentliche und Wichtige konzentrieren, und schenke uns die Einheit im Glauben, in der Hoffnung und in der Liebe.

Er segne uns, behüte und beschütze uns, lasse sein Angesicht leuchten über uns und sei und gnädig, er wende uns sein Antlitz zu, und schenke uns seinen Frieden.

Er segne uns, und mache uns selbst zum Segen, indem wir auf einander zugehen, voneinander lernen, miteinander umzugehen!

Allen Freunden, einen gesegneten Dienstag der einunddreißigsten Woche im Jahreskreis, am Gedenktag des Heiligen Hubert, Bischof von Lüttich; des Heiligen Pirmin, des Heiligen Martin von Porres, und des Seligen P. Rupert Mayer!

+Bischof Oliver Gehringer

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s