Haben wir unseren Seelendurst am richtigen Ort gestillt?

Gepostet am

Gott ist die Quelle des lebendigen Wassers. (Jeremia 17, 13)

Wer aber von dem Wasser trinken wird, das ich ihm gebe, den wird in Ewigkeit nicht dürsten, sondern das Wasser, das ich ihm geben werde, das wird in ihm eine Quelle des Wassers werden, das in das ewige Leben quillt.

Johannes 4,14

Wie lang` sucht` ich nach diesem Quell,
irrt` lechzend weit herum!
Da fand ich Wasser, klar und hell –
mein Klagelied ward stumm.
Der Heil`ge Geist, die Lebensflut,
erfüllt mein glücklich Herz,
ich rühm`, was Jesu Gnade tut,
blick` dankbar himmelwärts.

Frage: Haben wir unseren Seelendurst am richtigen Ort gestillt?

Vorschlag: Offenbarung 22,1 lehrt uns: „Er zeigte mir einen Strom lebendigen Wassers, klar wie Kristall, der ausgeht von dem Thron Gottes und des Lammes.“ In Jeremia 17,13 wird uns kundgetan, dass Gott die „Quelle des lebendigen Wassers“ ist. Jeder Mensch, der sich im Glauben zu Gott wendet, um ihm zu dienen, erhält den Heiligen Geist. Dieser bezeugt uns nach Römer 8,16, dass wir Gottes Kinder sind. Das ist das wahre Lebenswasser, das unseren inneren Durst auf ewig stillt.

Besuchen Sie Christlicher Glaube und christliche Mystik auf: http://meister-eckhart.ning.com/?xg_source=msg_mes_network

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s