Gott, der uns als seine geliebten Kinder angenommen und zur Heiligkeit berufen hat

Gepostet am

Bischof Oliver Gehringer

Gott, der uns als seine geliebten Kinder angenommen und zur Heiligkeit berufen hat, indem er uns Glaube, Hoffnung und Liebe geschenkt, und uns den Mut gegeben hat, in einer untreuen Welt ein Bekenntnis der Treue abzulegen, segne uns, und lasse uns durch unser Leben auf seine Liebe antworten.

Er mache uns bewusst, dass wir alle dazu gerufen und bestimmt sind, „Heilige“ zu werden und als solche zu leben, indem wir durch unser eigenes Leben, unsere eigene Liebe und unsere eigene Hingabe zu Vorbildern werden, für diejenigen, die uns anvertraut sind, und ein Beispiel dafür geben, wie gelebter Glaube lebendig macht.

Er lasse uns erkennen, dass wir dazu keine „besondere“ Ausbildung oder eine „gesonderte“ Berufung brauchen, denn als seine Kinder, tragen wir alles an und in uns, was uns dazu befähigt, haben durch den Glauben eine Hoffnung die Zuversicht gibt, und eine Liebe die stärker ist als alle Angst und Zweifel.

Er lasse uns begreifen, dass auch die großen und kleinen Heiligen nur Menschen waren wie wir, Frauen und Männer mit einem Vorleben, einer oft unrühmlichen Vergangenheit, mit Fehlern und Schwächen, aber auch mit einer Vision von Befreiung und Erlösung, einer Hoffnung auf Veränderung, einer Treue zum Glauben, und den Bekennermut der ersten Christen, die nicht einen Traum gelebt, sondern auf seine Verheißung vertraut haben.

Er mache uns bereit, uns immer mehr an ihn ziehen zu lassen, damit seine Heiligkeit auch in unseren Herzen wachse, und wir zu neuen Menschen werden, zu einer neuen Schöpfung, und zu Vorbildern der Freude für eine Welt, die dringend darauf wartet!

Er segne uns durch die Herrlichkeit seiner Erlösung, mit der Klarheit seiner Worte, mit der Treue zu seiner Verheißung, mit seiner unbedingten und bedingungsloses Liebe, und mit seiner wahrhaftigen Barmherzigkeit und Güte.

Er segne uns durch die Befreiung und Hingabe seines Sohnes, der uns das Tor des ewigen Lebens geöffnet hat.

Er segne uns in der Kraft des Heiligen Geistes, der unsere Herzen erneuert.

Er segne uns, lasse unser Beten und Feiern gesegnet sein, stärke unseren Glauben, nähre unsere Hoffnung und mache unser Herz voll Liebe brennen, damit wir selbst zum Segen werden für unsere Schwestern und Brüder.

Allen Freunden, einen gesegneten 31. Sonntag im Jahreskreis (23. Sonntag nach Pfingsten, 22. Sonntag nach Trinitatis) am Hochfest Allerheiligen!

+Bischof Oliver Gehringer

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s