Gott, der unseren Glauben kennt

Gepostet am

Bischof Oliver Gehringer

Gott, der unseren Glauben kennt, aber ebenso unsere Zweifel, der unsere Zustimmung zu seinem Heilsplan ebenso ernst nimmt, wie unsere Kritik, der an seiner Verheißung für uns festhält, auch wenn wir sie nicht wahrnehmen können, segne uns, und lasse uns über den Tellerrand unserer eigenen kleinen Welt hinausblicken, um das Heil zu sehen, das er für alle bereitet hat. Er mache uns bewusst, dass jede und jeder von uns in seinen Heilsplan eingeschlossen ist, weil wir alle zu seinem Volk gehören und als seine Geschöpfe Teil der Schöpfung sind, für die er seine Verheißung ausgesprochen und seine Heilsgeschichte begonnen hat.

Er lasse uns erkennen, dass unsere vielen eigenen, kleinlichen und oft nicht erfüllbaren Wünsche, Träume und Lebenspläne, darin zwar involviert sind, aber der größere Zusammenhang wichtiger ist, weil wir eben nicht die „Krönung der Schöpfung“ sind, auch wenn wir uns dafür halten.

Er lasse uns begreifen, dass wir von ihm nichts erzwingen oder erkämpfen können, ihn nicht für unsere eigenen Zwecke missbrauchen oder einspannen können, und wir auch seine Zustimmung für unsere Entscheide nicht einfordern oder verlangen brauchen, denn wenn es in seinem Heilsplan vorgesehen ist, haben wir sowieso seinen Segen, und wenn nicht, dann merken wir das auch relativ rasch.

Er mache uns bereit, an unserem Bekenntnis und unserem Glauben festzuhalten, wie er an uns festhält, uns fest hält, in seiner Liebe bewahrt und in seiner Barmherzigkeit zu uns steht, und nicht loszulassen, ihn los zu lassen, weil wir unsere Wünsche nicht erfüllt sehen, unsere Pläne misslingen, oder unsere Entscheidungen nicht seine Zustimmung finden, denn er hat sicher größeres für uns vorgesehen und mehr für uns bereitet, als wir auch nur erahnen oder uns vorstellen können.

Er segne uns, öffne uns die Augen für die Schönheit seiner Schöpfung, öffne uns die Ohren für die Sorgen und Nöte unserer Geschwister, öffne uns das Herz für seine nie versiegende Liebe, und lasse uns seinen Heilsplan erkennen, indem auch wir eingeschlossen sind.

Er segne uns, damit wir einander dienen und beistehen, damit wir einander jene Liebe erweisen, mit der auch wir geliebt sind, und damit wir uns dafür einsetzen, dass seine Heilsgeschichte fortgesetzt wird.

Er segne uns, und lasse uns Versöhnung wagen, damit wir Frieden finden mitten in dieser Welt.

Er segne uns, mehre unsere Glauben, nähre unsere Hoffnung und lasse unser Herz voll Liebe brennen, damit wir selbst zu Segen werden.

Allen Freunden, ein gesegnetes Wochenende, am Samstag der dreißigsten Woche im Jahreskreis, am Gedenktag des Heiligen Wolfgang, Bischof von Regensburg!

+Bischof Oliver Gehringer

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s