Gott ist unwandelbar

Gepostet am

Gott, der Vater des Lichts, will uns überraschen mit guten Gaben. Wie sollten wir da noch unser vermeintliches Glück im düsteren Treiben dieser Welt suchen?

Alle gute Gabe und alle vollkommene Gabe kommt von oben herab, von dem Vater des Lichts, bei dem keine Veränderung ist noch Wechsel des Lichts und der Finsternis.

Jakobus 1,17

Gott, der Herr, der dein Leben bestimmt,
er ist`s, der gibt, und er ist`s, der nimmt.
Sei sicher, dass auch in dunkelster Nacht
der Herr, dein Gott, stets über dir wacht.

Frage Er verändert sich nie. Setzen wir unser Vertrauen ganz auf ihn?

Vorschlag: Es lohnt sich, Gott uneingeschränkt zu vertrauen. Psalm 34,23 sagt: „Der Herr erlöst das Leben seiner Knechte, und alle, die auf ihn trauen, werden frei von Schuld.“ Auch wenn wir manchmal durch Prüfungen geführt werden, so hält Gott sein Versprechen doch ein: „Ich will dich nicht verlassen noch von dir weichen.“ (Josua 1,5) Welch wunderbare Zusage!

 

Besuchen Sie Christlicher Glaube und christliche Mystik auf: http://meister-eckhart.ning.com/?xg_source=msg_mes_network

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s