Du hast meine Schuld getragen

Gepostet am

Wie ein Jubelschrei ertönt dieser Ausruf aus dem Munde eines erlösten und befreiten Gotteskindes.

Wohl dem, dem die Übertretungen vergeben sind, dem die Sünde bedeckt ist! Wohl dem Menschen, dem der Herr die Schuld nicht zurechnet, in dessen Geist kein Trug ist!

Psalm 32,1 + 2

Du hast meine Schuld getragen,
dort am Kreuz auf Golgatha.
Nun muss ich nicht mehr verzagen.
Jesus, du bist für mich da!

Frage: König David freut sich hier darüber, dass Gott ihm die Sünden vergeben hat. Ist auch unser Gewissen frei von Belastungen?

Vorschlag: Jesus sagt in Johannes 8,36: „Wenn euch nun der Sohn frei macht, so seid ihr wirklich frei.“ Diese wunderbare Freiheit kennen die Ungläubigen nicht. Jesus vergibt dem Menschen, der seine Sündenschuld aufrichtig bereut. Er denkt nicht mehr daran – und das ist so sehr befreiend.

Besuchen Sie Christlicher Glaube und christliche Mystik auf: http://meister-eckhart.ning.com/?xg_source=msg_mes_network

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s