Gott, der uns immer wieder zeigt

Gepostet am

Bischof Oliver Gehringer

Gott, der uns immer wieder zeigt, dass er ein menschenfreundlicher Gott ist, der mit uns Erbarmen hat, weil er uns liebt, der das Verlorene sucht und findet, ja, der selber in die Situation des Verlorenen geht und sie als dessen Freund teilt, segne uns, und lasse uns dieses Wissen nicht nur bewahren, sondern auch bezeugen und an die kommenden Generationen weitergeben.

Er mache uns bewusst, dass die Erfahrung seiner Liebe und Barmherzigkeit, das Wissen um seine Güte und Vergebung, ein kostbarer Schatz in unserem Herzen ist, der es wert ist, nicht vergraben zu werden, sondern allen zugänglich zu machen, vor allem denen, die davon noch unberührt geblieben sind.

Er lasse uns erkennen, dass das beste Zeugnis unseres lebendigen Glaubens darin besteht, seine Liebe in jeder denkbaren und möglichen Form weiter zu geben, zu teilen, um so den Jungen ein Beispiel zu geben und im Glauben zu unterweisen.

Er lasse uns begreifen, dass es unsere menschliche und christliche Pflicht ist, denen beizustehen, die keinen Helfer haben, denen eine laute Stimme zu geben, die stumm geworden sind oder leicht überhört werden, für jene Partei zu ergreifen, um die sich niemand kümmert oder verantwortlich fühlt, denn nur so können wir ein lebendiges Zeugnis gelebten Glaubens geben.

Er mache uns bereit, unseren Auftrag für und in dieser Welt, stets neu zu erkennen und ihm treu zu bleiben, unsere Berufung anzunehmen und ihr zu folgen, ein Leben zu führen, das beispielhaft ist für die nächste Generation, auch wenn wir es nicht allen recht machen können.

Er segne uns und siehe auf uns, wenn wir blindlings handeln, falle uns ins Wort, wenn wir lieblos reden, und gebe uns die Kraft, das richtige zu tun.

Er segne uns mit dem Frieden, den die Welt nicht kennt, mit der Liebe, die diese Welt braucht, mit der Hoffnung die dieser Welt abhanden gekommen ist, und mit dem Glauben, der diese Welt verändern kann.

Er segne uns, damit das Gute in uns wachse, damit wir dem Frieden dienen können, damit die Hoffnung allen zuteil werde, und der Glaube sich verbreitet, indem wir selbst zum Segen werden.

Allen Freunden, einen gesegneten Mittwoch der vierundzwanzigsten Woche im Jahreskreis, am Gedenktag des Heiligen Kornelius und des Heiligen Cyprian von Karthago!

+Bischof Oliver Gehringer

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s