Gott, dessen Weisungen und Gebote für uns

Gepostet am

Bischof Oliver Gehringer

Gott, dessen Weisungen und Gebote für uns, seiner Sorge um uns entspringen, und uns zu Herzen gehen sollen, damit wir sie verinnerlichen und darin Wegweisungen für unser Leben finden, segne uns, und gebe uns ein offenes und hörendes Herz, das auch versteht.

Er mache uns bewusst, dass wir von ihm keine Drohbotschaften erhalten, wenn er uns auffordert uns etwas zu Herzen zu nehmen, sondern uns damit sagen will, was wir verinnerlichen sollen, was wir an uns verändern können, worüber wir sehr konkret nachdenken sollen, und wo unser Verhalten nicht ganz passend ist, für ein gelungenes und gelingendes Zusammenleben.

Er lasse uns erkennen, dass seine Worte keine unumstößlichen Vorschriften sind, sondern Wegweisungen durch das Leben, damit wir Vorurteilsfrei und achtsam miteinander umgehen, in Achtung und Respekt einander begegnen, das Gemeinschaftliche fördern, und in Einklang mit der Schöpfung und allen Geschöpfen unser Leben gestalten.

Er lasse uns begreifen, dass nur ein offenes, weites und hörendes Herz, besser versteht, intensiver liebt, mehr vertraut, größer und besser von anderen und von sich selbst denkt, und seine Liebe glaubwürdiger und authentischer weitergeben kann, und so zu einem Zeugnis der Tat wird.

Er mache uns bereit, uns seine Worte zu Herzen zu nehmen, uns danach auszurichten, uns selbst und unser Verhalten gegenüber anderen zu ändern, unser Reden, Denken, Tun und Handeln entsprechend zu korrigieren, damit wir durch unser Leben Zeugnis für unseren Glauben ablegen können.

Er segne uns, und öffne unser Herz, damit es hört, versteht, erfass und begreift, was er uns sagen will.

Er segne uns, erleuchte uns mit seinem Geist, richte uns auf, wenn wir fallen, halte uns fest, wenn wir wanken, und gebe uns Orientierung, wenn wir nicht weiter wissen.

Er segne uns mit der Kraft, Enttäuschungen und Streitigkeiten des Tages zu vergessen, mit der Größe, Vergebung zu erbitten und anzunehmen, und mit der Freude, seine Liebe allezeit um uns zu wissen.

Er segne uns, stärke unseren Glauben, mehre unsere Hoffnung, und lasse uns Taten der Liebe vollbringen, damit wir selbst zum Segen werden.

Allen Freunden, einen gesegneten zweiundzwanzigsten Sonntag im Jahreskreis, (14. Sonntag nach Pfingsten, 13. Sonntag nach Trinitatis)!

+Bischof Oliver Gehringer

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s