Gott, der uns immer wieder fordert

Gepostet am

Bischof Oliver Gehringer

Gott, der uns immer wieder fordert, auffordert und auch herausfordert, der uns zu Entscheidungen ermutigt, uns zumutet und zutraut, den Weg des Glaubens und des Lebens zu gehen, segne uns, und helfe uns dabei, wenn wir uns dem allen nicht gewachsen fühlen.

Er mache uns bewusst, dass der Glaube, ebenso wie die Liebe und das Leben, nur dann Wert und Bestand haben, wenn man sich immer wieder neu dafür entscheidet, und nicht in einem blinden Automatismus folgt, ohne darüber nachzudenken.

Er lasse uns erkennen, dass wir immer wieder aufgefordert sind, eine Entscheidung für unseren Glauben, für unsere Liebe und für unser Leben, mit und aus ihm zu treffen, weil wir sonst Gefahr laufen, abzustumpfen, unehrlich und nicht authentisch zu werden, leb- und freudlos etwas zu praktizieren, womit wir uns nicht (oder nicht mehr!) identifizieren können.

Er lasse uns begreifen, dass unser Glaube, unsere Liebe und unser Leben, nur dann lebendig bleibt, und auch lebendig weiter vermittelt werden kann, wenn wir unser Reden, Tun und Handeln hinterfragen, auf unsere Authentizität und Ehrlichkeit hin überprüfen, und eine bewusste Entscheidung treffen, die gute überlegt ist, und hinter der man ganzheitlich stehen kann.

Er mache uns bereit, auf uns zu schauen, uns selbst und unser Tun zu betrachten, und wenn wir uns den Herausforderungen des Glaubens, der Liebe und des Lebens nicht gewachsen fühlen, an das Vertrauen anzuknüpfen, das schon in uns lebt, und den Glauben zu wagen, im Wissen darum, dass uns die Schritte, die wir zu gehen haben, nicht erspart bleiben, aber er sie mit uns geht.

Er segne uns, schau auf uns, und lasse die Sonne seiner Liebe über uns leuchten.

Er segne uns, schenke uns in Wort und Sakrament seine Zuwendung und begleite uns auf unseren Weg.

Er segne uns, wandle unsere Herzen, behüte uns und mehre unsere Liebe, begleite uns und führe uns zum Frieden.

Er segne uns, lasse uns eine gute Entscheidung für unseren Glauben treffen, und helfe uns dabei, uns den Forderungen und Herausforderungen des Lebens und der Liebe zu stellen.

Er segne uns, lasse unsere Glauben wachsen, mache unsere Hoffnung stark und unsere Liebe ehrlich, damit wir selbst zum Segen werden.

Allen Freunden, einen gesegneten 21. Sonntag im Jahreskreis (13. Sonntag nach Pfingsten, 12. Sonntag nach Trinitatis), am Gedenktag der Heiligen Rosa von Lima!

+Bischof Oliver Gehringer

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s