Gott, der uns den Weg der Freiheit nicht nur zeigt

Gepostet am

Bischof Oliver Gehringer

Gott, der uns den Weg der Freiheit nicht nur zeigt, der in ein befreites, konkretes und glaubwürdiges Leben führt, sondern uns auch voran geht, weil er uns zutraut, dass wir ihn auch wirklich gehen können, segne uns, und stärke unser Vertrauen in unser Können und in sein Wirken.

Er mache uns bewusst, dass wir mit allen notwendigen Fähigkeiten, Talenten und Begabungen ausgestattet sind, um uns von Grund auf zu verändern, und in ein neues, besseres Leben einzutreten, wenn wir das Wagnis des erstens Schrittes eingehen.

Er lasse uns erkennen, dass wir uns dabei vor nichts zu fürchten brauchen, weil er uns voran geht, den Weg bahnt und uns hilft, die Grenzen unserer gedachten Möglichkeiten zu überschreiten, um Neues zu entdecken, uns zu verwirklichen, und um das Leben in seiner ganzen Fülle zu genießen.

Er lasse uns begreifen, dass er uns mehr weit zutraut als wir uns selbst, weil er ganz genau weiß, was wir Können, was wir Vermögen, wozu wir im Stande, und was wir zu schaffen fähig sind, und auch wenn unser Selbstvertrauen nur gering ist, wir mit ihm dennoch alles vollbringen werden, wozu wir berufen und auch ausgewählt sind.

Er mache uns bereit, ihm zu vertrauen, der Macht, dem Materiellen, dem Rechthaberischen und dem Vordergründigen keinen Vortritt mehr vor ihm und seiner Gerechtigkeit zu geben, damit sein liebenden Geist uns umarmen, und uns, trotz Stolperschritten, auf dem Weg mit und zu ihm begleiten kann.

Er segne uns, lasse das Lachen unsere Seelen erfreuen, Farben und Klänge unsere Lebensfreude stärken, Selbstvertrauen unser neues Leben prägen, und ihm vertrauen, wenn wir uns auf den Weg zu neuen Ufern machen.

Er segne uns, mehre unseren Glauben, lasse unsere Hoffnung wachsen, mache unser Herz von Liebe brennen, schenke uns sein Wort, damit wir verstehen, seinen Geist, damit wir lieben, und seinen Segen, damit wir zum Segen werden.

Allen Freunden, einen gesegneten Donnerstag der neunzehnten Woche im Jahreskreis, am Gedenktag des Heiligen Pontianus, des Heiligen Hippolyt, des Seligen Jakob Gapp und des Seligen Markus Aviano!

+Bischof Oliver Gehringer

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s