Glauben ist nicht schauen,

Gepostet am

Wir glauben an Jesus, auch wenn wir ihn noch nicht sehen können.

So sind wir denn allezeit getrost und wissen: Solange wir im Leibe wohnen, weilen wir fern von dem Herrn; denn wir wandeln im Glauben und nicht im Schauen.

2. Korinther 5,6 + 7

Glauben ist nicht schauen,
glauben heißt vertrauen,
dass Gott, auch wenn wir ihn nicht sehen,
bei uns ist, wohin wir denn auch gehen.

Frage: Zweifelsgeplagte Menschen fragen: Lohnt es sich denn überhaupt, an Gott zu glauben?

Tipp: 1. Petrus 1,8 sagt uns aber voraus, dass wir uns mit unaussprechlicher und herrlicher Freude freuen werden, wenn wir an unserem Lebensziel angelangt sind, wo wir Jesus von Angesicht zu Angesicht sehen werden. Dem Gottessohn, dem Heiland der Welt, einst persönlich zu begegnen, mit ihm im Kontakt zu sein und seinen von Liebe geprägten Worten zu lauschen – ja, das muss Herrlichkeit sein.

Besuchen Sie Christlicher Glaube und christliche Mystik auf: http://meister-eckhart.ning.com/?xg_source=msg_mes_network

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s