Gott, der uns Suchenden mit seiner Liebe entgegen kommt

Gepostet am

Bischof Oliver Gehringer

Gott, der uns Suchenden mit seiner Liebe entgegen kommt, wenn wir uns ehrlich und mit offenem Herzen auf den Weg machen, um ihn auch wirklich finden zu wollen, der uns hilft, Hindernisse zu überwinden um bei ihm ankommen zu können, der unsere Sehnsucht weckt und auch zu stillen vermag, die in uns brennt, segne uns und lasse uns finden, wonach unsere Seele sich verzehrt und unser Herz schreit.

Er mache uns bewusst, dass wir oft unseren ganzen Mut zusammennehmen müssen, wenn wir es schaffen wollen, in die Höhlen unserer Angst, unserer Dunkelheit und Einengung, unserer Einsamkeit und der Sehnsucht nach Geborgenheit hineinzublicken, um den Lichtstrahl seiner Liebe zu entdecken.

Er lasse uns erkennen, dass es auch unserer ganzen Fantasie bedarf, um Wege zu sehen, die uns zu dem führen, was unser Herz begehrt, wonach unsere Seele verlangt, und was wir zu finden hoffen: Gemeinschaft mit ihm und untereinander, die ergänzt, verbindet, vereint, und glücklich macht.

Er lasse uns begreifen, dass er uns mit seiner Lebens-, und Liebeskraft berührt hat, damit sich unser Horizont weitet, und wir der Liebe nicht mehr ausweichen müssen, sondern uns ihr ganz und ohne Furcht hinwenden und hingeben können. Er mache uns bereit, aufzubrechen und loszugehen, zu suchen und (wieder)finden zu wollen, damit wir in unserem Herzen jene Geborgenheit erfahren, die uns geschenkt ist, die wir in der Gottverbundenheit spüren, und die von Anfang an in unser Herz gelegt wurde.

Er segne uns, und stärke uns, wenn wir vor schweren Aufgaben stehen.

Er segne uns, und begleite uns, wenn wir uns auf den Weg machen, zu suchen und zu finden, was unser Herz verlangt.

Er segne uns, und wende sich uns zu, wenn wir einsam sind und uns nach Geborgenheit und Verbundenheit sehnen.

Er segne uns, und gebe uns Mut, aufzubrechen und Hindernisse zu überwinden.

Er segne uns, und erschüttere uns, wenn unser Glaube träge wird.

Er segne uns, und wecke uns auf, wenn unsere Hoffnung zu schwinden droht.

Er segne uns, und berühre uns mit seiner Liebeskraft, wenn die Flamme der Liebe in unserem Herzen zu erlöschen droht.

Er segne uns, und mache uns selbst zum Segen, damit wir Suchende begleiten und ihnen beim Finden beistehen.

Allen Freunden, einen gesegneten Mittwoch, der sechzehnten Woche im Jahreskreis, am Gedenktag der Heiligen Maria Magdalena!

+Bischof Oliver Gehringer

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s