Sehr viele Menschen lehnen Jesus ab

Gepostet am

Als Jesus seine Lehrtätigkeit uns Wirksamkeit begann und sich als Sohn Gottes zu erkennen gab, wurde er von den meisten abgelehnt. Wer ihn aber annimmt, wird von Gott bevollmächtigt, ein Gotteskind zu sein.

Er kam in sein Eigentum; und die Seinen nahmen ihn nicht auf. Wie viele ihn aber aufnahmen, denen gab er Macht, Gottes Kinder zu werden, denen, die an seinen Namen glauben.

Johannes 1,11 + 12

Sehr viele Menschen lehnen Jesus ab,
verschmähen die Rettung, die er ihnen gab;
sie übersehn, dass er sie so sehr liebt,
dass er dem, der an ihn glaubt, die Schuld vergibt.
Doch wer ihm traut, den lässt er Wunder sehn,
er darf beglückt es fassen und verstehn:
Durch Jesu Leiden darf ich ein Kind Gottes sein.
Gepriesen sei der Herr! Der Ruhm gehört nur ihm allein.

Frage: Gott gibt dem Glaubenden eine wunderbare Vollmacht oder Autorität. Sind Sie ein Kind Gottes?

Vorschlag: Ohne unser Zutun, allein aus Gnade schenkt Gott dem, der an Jesus Christus als seinen persönlichen Erlöser glaubt, die Vollmacht, ein Gotteskind zu werden. Die Elberfelder Bibelübersetzung hebt hervor, dass die Aussage, dass Gott uns Macht gibt, auch bedeutet: Gott gibt uns die Erlaubnis (oder: Autorität/Vollmacht), ein Kind Gottes zu werden. Auf welch einen hohen Stand hat Gott uns gläubige Christen doch gehoben! Ihm sei Anbetung dafü

Besuchen Sie Christlicher Glaube und christliche Mystik auf: http://meister-eckhart.ning.com/?xg_source=msg_mes_network

 

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s