Gott, der uns in seiner Barmherzigkeit und Liebe

Gepostet am

Bischof Oliver Gehringer

Gott, der uns in seiner Barmherzigkeit und Liebe, seine unbedingte und unmittelbare Zuwendung schenkt, seine Großzügigkeit zeigt, die weder rechnet noch richtet, der uns Umkehr ermöglicht, und einen Neubeginn vor Augen führt, der uns Aufbrechen und Ankommen lässt, im Leben und bei sich, segne uns, und lasse uns seinem Wort vertrauen, uns durch das Leben zu begleiten, und bei sich zu vollenden.

Er mache uns bewusst, dass Leben auch Bewegung heißt, weil alles fließen muss und soll, um Stillstand und Stagnation zu vermeiden, und die ganze Fülle des Lebens zu erfahren.

Er lasse uns erkennen, dass Aufbruchstimmung und das Gefühl angekommen zu sein, uns durch das ganze Leben begleiten wird, weil sich nicht nur die Welt um uns herum verändert, sondern auch wir uns verändern, weil wir wachsen und reifen, neue Erkenntnisse erlangen, und über den Horizont der momentanen Wirklichkeit hinaus schauen lernen.

Er lasse uns begreifen, dass die Kraft seines Geistes uns dabei hilft, die Ketten unserer Gefangenschaft zu sprengen, dazu reizt, unsere viel zu engen Grenzen zu überwinden, uns auffordert, neues Terrain auszuloten, und uns den Mut gibt, den ersten Schritt in eine neue Wirklichkeit zu wagen.

Er mache uns bereit, zu fühlen, zu spüren und zu erkennen, wann der richtige Zeitpunkt gekommen ist, das Alte hinter uns zu lassen, und Neues zu beginnen, aufzubrechen und loszugehen, eine Entscheidung für das Leben aus dem Glauben zu treffen, im Vertrauen darauf, seine Unterstützung zu haben, und in allen Phasen von ihm begleitet zu werden.

Er segne uns, zeige uns neue Wege und weite unseren Horizont, öffne unsere Augen und unser Herz, damit wir klarer sehen, tiefer empfinden und stärker fühlen, damit unsere engen Grenzen uns nicht daran hindern, das Leben zu leben, und der Spur seiner Schritte zu folgen.

Er segne uns durch die Erfahrung, dass seine Liebe uns umgibt, seine Gegenwart uns hält, sein Geist uns führt, und seine Güte uns einst ankommen lässt, dort, wo wir unsere Vollendung finden werden.

Er segne uns, schenke uns Vergebung für alles Misslungene und Wachstum allem Guten, was wir heute für andere getan haben, damit das Leben fließen, der Glaube reifen, die Hoffnung wachsen und die Liebe brennen kann, und wir so selbst zum Segen werden.

Allen Freunden, einen gesegneten Wochenschluss, am Freitag der fünfzehnten Woche im Jahreskreis!

+Bischof Oliver Gehringer

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s