Sind wir Gottes Erben und Miterben Jesu Christi?

Gepostet am

Wir sollen es anderen weitersagen, dass Jesus der Heiland der Welt ist und dass allein in ihm das ewige Leben zu finden ist.

Wer nun mich bekennt vor den Menschen, den will ich auch bekennen vor meinem himmlischen Vater. Wer mich aber verleugnet vor den Menschen, den will ich auch verleugnen vor meinem himmlischen Vater.

Matthäus 10,32+33

Kommt, lasst uns unsern Herrn bekennen,
den Gottessohn, im Leben wie im Sterben.
Einst wird er uns beim Namen nennen,
und wir werden herrlich mit ihm erben.

Frage: Sind wir Gottes Erben und Miterben Jesu Christi?

Vorschlag: Römer 8,17 lehrt uns: „Sind wir aber Kinder (Gottes), so sind wir auch Erben, nämlich Gottes Erben und Miterben Christi, wenn wir denn mit ihm leiden, damit wir auch mit zur Herrlichkeit erhoben werden.“ Jeder Mensch, der sich zu Jesus bekehrt hat, der kann eine wunderbare Geschichte erzählen, wie er von Jesus von der Sünde befreit wurde. Von unserer Bekehrung an sind wir Gottes Erben. Wenn wir öffentlich unseren Heiland gerühmt haben, wird er uns auch vor Gott bekennen. Welche wunderbare Zukunftsaussichten haben wir doch!

 

Besuchen Sie Christlicher Glaube und christliche Mystik auf: http://meister-eckhart.ning.com/?xg_source=msg_mes_network

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s