Nimm den Dank an, Herr

Gepostet am

Die Liebe und Gnade Gottes uns gegenüber ist unbeschreiblich. Bevor Gott diese Welt gründete, hat er uns schon erwählt. Wir haben das nicht verdient.

Denn in ihm hat er uns erwählt, ehe der Welt Grund gelegt war, dass wir heilig und untadelig vor ihm sein sollten; in seiner Liebe hat er uns dazu vorherbestimmt, seine Kinder zu sein durch Jesus Christus nach dem Wohlgefallen seines Willens, zum Lob seiner herrlichen Gnade, mit der er uns begnadet hat in dem Geliebten.

Epheser 1,4-6

Nimm den Dank an, Herr, für die Geduld,
für dein Vergeben aller meiner Schuld.
Leite du selber meinen Lebensweg auf Erden,
lass mich nie an dir, Gott, zweifelnd werden!

Frage: Können wir Gläubigen es je voll erfassen, was Gott Wunderbares an uns getan hat bis auf den heutigen Tag?

Vorschlag: Die heutige Wissenschaft meint zu wissen, dass unsere Erde einige Milliarden Jahre alt sei. Ich halte mich an die Aussagen der Bibel. Gott weiß es genau, wie alt diese Erde ist – er hat sie ja so herrlich erschaffen durch sein Wort. Das Überwältigende jedoch ist, dass Gott uns, die wir an ihn glauben, schon vor Grundlegung der Welt erwählt hat. Dies war sein vorausblickender Wille: Menschen, die an mich glauben und mir vertrauen, sollen meine Kinder sein. Ist das nicht wunderbar, und ist Gott nicht anbetungswürdig?

Besuchen Sie Christlicher Glaube und christliche Mystik auf: http://meister-eckhart.ning.com/?xg_source=msg_mes_network

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s