Der Protest gegen Klassengesellschaften ist schon biblisch

Gepostet am

Bischof Oliver Gehringer

Der Protest gegen Klassengesellschaften ist schon biblisch, und dennoch haben wir bis heute nichts daraus gelernt. Wo immer sie nur konnten, wehrten sich Menschen dagegen, aus gesellschaftlichen Gründen immer nur in der zweiten Reihe zu bleiben. Sie wollten und konnten nicht verzichten auf Privilegien: den oft besonderen Platz in der Gesellschaft, auf Erbansprüche und Vorrechte, die Stärkung aus dem Segen der Ältesten. Oft haben sie sich die ersehnte Zuwendung erkämpft, oder durch Tricks den Rang erschlichen, der auf rechtmäßige Weise nie erreichbar gewesen wäre. Und Gott spielte manchmal auch mit. Nicht um Kampf oder Betrug einfach abzusegnen, sondern um darauf hinzuweisen, dass es kein Recht auf Gottes Verheißung aufgrund der Abstammung gibt, und dass Gottes Zuspruch und Segen weder zu erkämpfen noch zu erschleichen ist. Die Lebenskraft und der Segen, die von ihm herkommen, lässt er uns – und damit sind alle gemeint – nach seinem Plan entgegenlaufen. (BOG)

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s