Gott, der in uns das Wollen und das Vollbringen bewirken will

Gepostet am

Bischof Oliver Gehringer

Gott, der in uns das Wollen und das Vollbringen bewirken will, wenn wir bereit sind zu Glauben, wenn wir offen sind für sein Wirken, wenn wir unsere eigene Ohnmacht eingestehen, und die Kraft seiner Liebe in uns zulassen, wenn wir uns ihm mit leeren Händen nähern, damit er sie befüllen kann, segne uns, und lasse uns seine Macht und Größe erkennen.

Er mache uns bewusst, dass er viel mehr für uns tun kann und will, als wir uns vorstellen können, wenn wir es zulassen, uns für sein Wirken öffnen, seinen Verheißungen vertrauen und daran glauben. Er lasse uns erkennen, dass er schon mehr in uns bewirkt hat, als wir erahnen, weil er aus Liebe zu uns in unser Leben maßgeblich eingreift, selbst wenn wir es nicht (gleich) bemerken, weil er nicht will, dass auch nur einer von uns verloren geht.

Er lasse uns begreifen, dass er uns schon in so vielen unterschiedlichen Gestalten und Situationen begegnet ist, ohne das wir es wussten, unser Leben begleitet, ohne das wir es erkannten, und uns trägt, ohne das wir es mitbekommen, weil er der Gott des Lebens ist und wir für ihn wichtig und wertvoll sind.

Er mache uns bereit, uns ganz für ihn und das Leben zu öffnen, um es zu empfangen, so wie es kommt; offen zu sein für alles was sich zeigt, um ihn zu begegnen, wie immer er auch erscheint; offen zu sein, um ihn zu suchen und zu finden, und ihm entgegen zu gehen, wenn wir ihn erkennen.

Er segne uns und schenke uns inneren und äußeren Frieden, heile unsere sichtbaren und unsichtbaren Wunden, gebe uns kraft und Stärke, das Leben zu meistern, lasse gut werden und vollende, was wir begonnen haben.

Er segne uns und die Unsrigen, lasse unsere Glauben wachsen, mehre unsere Hoffnung und mache unser Herz durch seine Liebe brennen, damit seine Verheißung an uns Wirklichkeit werden kann.

Er segne uns durch sein verzeihendes Wort, seinen befreienden Geist, in seiner grenzenlosen Liebe und lass uns so selbst zum Segen werden.

Allen Freunden, ein gesegnetes Wochenende, am Samstag der zwölften Woche im Jahreskreis, am Gedenktag der Heiligen Hemma von Gurk, und des Heiligen Cyrill von Alexandien!

+Bischof Oliver Gehringer

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s